DaF-/DaZ-Lehrkraft (FHM)

Online Bewerben

Die Anzahl geflüchteter Menschen, die in Deutschland eine neue Heimat und eine Perspektive suchen, ist in den letzten Jahren stark angestiegen. Damit hat sich die Nachfrage an qualifizierten Lehrkräften für Deutsch als Fremdsprache (DaF) und Deutsch als Zweitsprache (DaZ) erhöht. Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM), bietet ein berufsbegleitendes achtmonatiges Zertifikatsstudium zur DaF-/DaZ-Lehrkraft an.

DaF-/DaZ-Lehrkraft (FHM)

Berufsbegleitendes Studium
Studienort Bielefeld, Pulheim (bei Köln), Hannover, Berlin, München
Studienstart Oktober 2017 in Pulheim & 06. Oktober 2017 in München
Studiendauer 8 Monate, berufs- oder studienbegleitend
Einmalige Gebühren 1.750,00 € (in zwei Raten: 875,00 € oder vier Raten: 437,50 €)
Studienvorraussetzungen Akademischer Abschluss oder Berufsabschluss mit Berufserfahrung
Sonstiges Studienform Blended Learning, 28 ECTS mit ca. 150 Präsenzstunden, E-Learning, Studienbrief

Um die Flüchtlinge in die Gesellschaft und Wirtschaft eingliedern zu können, ist es wichtig, dass sowohl alltägliche Lebenssituationen als auch berufliche Arbeitssituationen sprachlich aufbereitet werden. Dabei bildet das Erlernen der deutschen Sprache einen der wichtigsten Grundsteine. Für den Sprachunterricht werden insbesondere Lehrkräfte nachgefragt, die „Deutsch als Fremdsprache“ bzw. „Deutsch als Zweitsprache“, kurz DaF oder DaZ, unterrichten können. 

Im Studium werden interkulturelle und pädagogische Kompetenzen für das fachgerechte Unterrichten in Integrationskursen vermittelt. Ziel des FHM-Zertifikatsstudiums ist es, methodisch-didaktische Kenntnisse für den Fremdsprachenunterricht zu vermitteln. Das schließt die grundlegende Wissensvermittlung beim Spracherwerb für DaF-/DaZ-Lerner ein. Um als Lehrkraft in Integrationskursen unterrichten zu können, benötigen Sie eine Zulassung des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Um diese Zulassung zu erhalten, sind bestimmte Kriterien nachzuweisen - die Zusatzqualifikation im Bereich DaF/DaZ gehört in der Regel dazu. Selbstverständlich können Sie nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung auch die deutsche Sprache im Ausland unterrichten. Die Fachhochschule des Mittelstands (FHM) hat bereits seit vielen Jahren Erfahrung im Bereich der Arbeit mit ausländischen Studierenden und bildet zudem seit dem Jahr 2015 Integrationsmanager aus. Die Dozenten im Rahmen des Zertifikatsstudiengangs „DaF-/DaZ-Lehrkraft“ verfügen demnach über weitreichende Erfahrungen - sowohl in der fremdsprachlichen Lehre als auch auf dem Feld des interkulturellen Kompetenzerwerbs.

Bitte reichen Sie Ihren Antrag auf Zulassung als Lehrkraft in Integrationskursen rechtzeitig beim Bundesamt für Migration und Flüchtling (BAMF) ein und denken Sie daran, dass die Bearbeitung  bis zu sechs Wochen dauern kann. Die Dokumente für die Antragsstellung finden Sie auf der Seite des BAMF:
http://www.bamf.de/DE/Infothek/Lehrkraefte/Zulassung/zulassung.html

Sophia Cuesta

Sophia Cuesta, B.Sc.

Institut für Weiterbildung und Kompetenzentwicklung (IWK)
Studienberatung
cuesta@@fh-mittelstand.de
Fon: +49 521 96655228

Aktuelles

Zu diesem Bereich sind zur Zeit keine aktuellen Informationen vorhanden. Unsere aktuellen Hochschulinformationen finden Sie hier.

Perspektiven

Das Zertifikatsstudium qualifiziert nicht nur für den Unterricht im Migrationsbereich in deutschsprachigen Ländern, sondern auch für Lehrtätigkeiten im Ausland. So können Sie nach erfolgreichem Abschluss unseres Zertifikatsstudiums an Sprachschulen, Hochschule, Kulturzentren oder auch Community Colleges im Ausland unterrichten.

Auszug aus den Studieninhalten

Theoretische Grundlagen

  • Theorien der Fremdsprachenlehr und lernforschung
  • Modelle interkultureller Kommunikation und interkulturellen Lernens

Methodik Didaktik DaF

  • Sprachdidaktik
  • Grammatikvermittlung
  • Unterrichtsmethodik

Alphabetisierung

  • Sprachdiagnostik bei mehrsprachigen Lernern
  • Schrifterwerb mit kognitiven und motorischen Aspekten

Praxis-Transfer

  • Unterrichtsbeobachtung und -beurteilung im Rahmen der angebotenen Hospitationen
  • Planung und Durchführung einer eigens gestalteten Unterrichtseinheit

Abschluss

Die erfolgreiche Teilnahme an allen Lehrveranstaltungen des Zertifikatsstudiums wird durch ein Hochschulzertifikat der Fachhochschule des Mittelstands bescheinigt. Es werden insgesamt 28 ECTS-Punkte vergeben.

Auf Grundlage des Zertifikats in Verbindung mit einem Hochschulabschluss kann eine Zulassung als Lehrkraft für Integrationskurse beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge nach §15, Abs. 1 IntV beantragt werden. Informationen hierzu finden Sie auf den Internet-Seiten des BAMF unter "Infothek", "Informationen für Lehrkräfte".

Fördermöglichkeiten

Erstattung der Kosten der Zusatzqualifizierung für Lehrkräfte im Bereich Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache

Jetzt online bewerben und sofort durchstarten!

Jetzt bewerben Infomaterial