Get inspired or become the Inspiration

Der Ideenwettbewerb INSPIRED ist ein landesweites Format, bei dem Studierende oder Forscher / Absolventen der Hochschulen und Universitäten des Landes Mecklenburg-Vorpommern ihre Ideen vorstellen können. Bei dem zunächst regionalen Ideenwettbewerb, der am 22.06.17 von beiden FHM Standorten Rostock und Schwerin stattfand, präsentierten die Teams ihre Idee vor einer renommierten Jury in der schönen Aula des Campus‘ Schwerin.

Drei Ideen standen dabei im Fokus: Der erste Teilnehmer war Maximilian Klischat, Absolvent aus „Hotel- und Tourismusmanagement“ (HTM13) und jetzt auch wissenschaftlicher Mitarbeiter für Organisation & Vertrieb an der FHM Köln. Er baute seine Forschungsidee auf seiner Bachelor-Arbeit auf. Es geht um die Erweiterung von Buchungs-Plattformen um ein berufsspezifisches Profil. Mit dieser Idee überzeugte er die Jury und errang den ersten Platz.

Die nächste Idee stammte ebenfalls von einem Absolventen der FHM Schwerin. Als Wirtschaftsingenieur strebte Herr Sebastian Köpke eine eher praktische Idee an und erdachte einen Weg zur Integration von Geflüchteten in Handwerksbetriebe. Dabei spezialisierte er sich auf die Ausbildung und nicht nur auf die reine Arbeitsmarktvermittlung. Er präsentierte seine Idee dabei authentisch in seiner Arbeitskleidung und verzichtete damit auf technische Unterstützung. Dies imponierte auch der Jury, wenngleich Herr Köpke sich nicht gegen das letzte Team durchsetzen konnte.

Frau Anika Schlecht und Herr Felix Hermann sind ein gemischtes Team aus Studierender und Absolventen. Frau Schlecht ist derzeit Studierende im „Hotel- und Tourismusmanagement“ (HTM14); Herr Herrmann ist Absolvent aus „Management im Gesundheitstourismus“ (MGT13). Sie ersannen ein spezielles Gesundheitshotel als Zusatzangebot zum Ausgleich vom Alltag. Diese Idee überzeugte die Jury auch ohne mündliche Präsentation und das Team erhielt damit den zweiten Platz.

Die Preisgelder wurden auf dieser Ebene zur Verfügung gestellt von Herrn Prof. Gerhard, der jeweils 100,00 € für den dritten Platz und 200,00 € für den zweiten Platz stiftete. Der Erstplatzierte erhielt einen Bildungsgutschein im Wert von 300,00 € von Herrn Prof. Wolf-Dieter Hasenclever, der eine weitere Förderung der Idee und die Teilnahme am Gründer Summit ermöglicht.

Die Jury, die die schwierige Aufgabe der Ideenbewertung inne hielt,  bestand aus folgendem Herren-Trio aus der Wirtschaft:

Professor Stephan Gerhard,Gründer der Treugast Solutions Group und geschäftsführender Gesellschafter der Solutions Holding GmbH.

Fred Schuhr, der von 2006-2012 die Initiative der ServiceQualität Deutschland in Mecklenburg-Vorpommern entwickelte und implementierte und seit Langem als Dozent für Qualitätsmanagement, Arbeitsorganisation, Servicetechnik ist.


Mathias Schmidt, stellvertretender Geschäftsbereichsleiter für Aus- und Fortbildung in der Industrie- und Handelskammer zu Schwerin.

Wir gratulieren den glücklichen Preisträgern und bedanken uns für die inspirierenden Ideen!