PSP-Kollegiaten auf Exkursion bei Airbus und DESY in Hamburg

Einen ereignisreichen Tag erlebten die Schweriner PSP-Kollegiaten des Oktober-Durchganges auf ihrer Exkursion nach Hamburg am 5.7.2017. Der Ausflug stand unter dem Stern der G20 Vorbereitungen einer Stadt, die sich aktuell im Ausnahmezustand befindet. Auf dem Exkursionsplan standen zwei interessante Programmpunkte, die die Kollegiaten sprachlich und inhaltlich herausforderten: Am Vormittag besichtigten sie zusammen mit ihren Betreuerinnen das Airbus-Werksgelände in Finkenwerder. Wer noch nicht wusste, was Sharklets sind, wie man Kerosin in Tragflächen verstaut oder wie Roboter Arbeitskräfte in der Endfertigung ersetzen, der konnte in drei Stunden Werksführung alles über den Bau und Vertrieb der verschiedenen Airbus-Typen erfahren. Anschließend ging es weiter nach Hamburg-Bahrenfeld ins Deutsche-Elektronen-Synchrotron (DESY), dort bekam die Gruppe einen Vortrag über die verschiedenen Forschungsfelder der zum Helmholtz-Verbund gehörenden Einrichtung. Masterstudenten erklärten die Teilchenphysik, Photonenforschung und Beschleunigerphysik – nichts Neues für die Kollegiaten, die gerade ihre Physik-Prüfungen im Rahmen der Feststellungsprüfung abgelegt hatten. Zum Abschluss stiegen alle Teilnehmer in den stillgelegten Ringbeschleuniger HERA und erlebten die beeindruckenden Apparaturen der Hamburger Anlagen hautnah. Es blieb auch noch Zeit für Fragen und persönlichen Austausch, wie das folgende Video zeigt.

Die PSP-Kollegiaten zu Besuch in Hamburg-Bahrenfeld beim Deutsche-Elektronen-Synchrotron (DESY)