EurDiQ: European Dimension in Qualifications for the Tourist Sector

Dieses Vorhaben wird gefördert aus den Mitteln der: Europäische Union, Erasmus+: Leitaktion 2 – Kapazitätsaufbau im Hochschulbereich

PROJEKTBESCHREIBUNG:

Ziel des dreijährigen Projekts ist die Erfassung und Anwendung europäischer Ausbildungs- und Bildungsstandards im Tourismussektor in Russland und Kirgistan. Folglich geht es primär um den Vergleich von Ausbildungsstandards in Deutschland, Großbritannien und Zypern. „EurDiQ“ steht dabei für “European Dimension in Qualifications for the Tourist Sector “. Die in einem ersten Schritt herausgearbeiteten Standards und Qualifikationsrahmen Deutschlands, Großbritanniens und Zyperns sollen dann für den Tourismus-Sektor in Russland und Kirgistan zugänglich gemacht werden. Dies ist von besonderer Wichtigkeit für die beiden Zielländer, da bisher keine einheitlichen Qualifikationsrahmen im Tourismus existieren, auf die Russland und Kirgistan zurückgreifen könnten. Daher wird die Strategie verfolgt, ihnen Wege zu zeigen, wie diese Studienrichtungen mit inkludierten Praxisphasen in den europäischen Ländern funktionieren, um überhaupt eine Sensibilisierung zu erreichen.

Nach einer generellen Kompetenzerfassung in allen beteiligten Partner-Ländern sollen dann die wichtigsten berufsbildenden Kompetenzen in einen für Russland und Kirgistan neuartigen, grundständigen Master-Studiengang einfließen. Im Resultat des Projekts soll dieser bereits als Pilotprojekt in den beiden Ländern etabliert werden und damit eine Vorreiterrolle einnehmen. Es nimmt damit einen einzigartigen Vorbildcharakter, da bisher an keiner staatlichen Universität Russlands oder Kirgistans ein solcher Studiengang existiert. Momentan fehlt in beiden Ländern der Austausch von Wissenschaft und Wirtschaft, der auf diese Weise einen ersten Anstoß zum Umdenken geben soll.

Projektpartner:

  1. Baltic International Academy, Lettland (http://www.bki.lv/lang/eng/news.html)
  2. Fachhochschule des Mittelstands (FHM), Schwerin, Deutschland
  3. Saint-Petersburg State University of Economics, Russland (http://english.spbu.ru/)
  4. London Metropolitan University, Großbritannien (http://www.londonmet.ac.uk/)
  5. University of Nicosia, Zypern (https://www.unic.ac.cy/)
  6. Russian Union of Tourism Industry, Russland
  7. Financial University under the Government of RF, Russland (http://international.fa.ru/Pages/Home.aspx)
  8. Don State Technical University (http://www.donstu.ru/en/)
  9. Sochi State University, Russland (http://en.sutr.ru/)
  10. Bishkek Academy of Finance and Economics (Tourism), Kirgistan (http://bafe.edu.kg/?lang=en)
  11. Issyk-Kul State University, Kirgistan
  12. Ministry of Education and Science, Russland (http://government.ru/en/department/33/events/)
  13. Ministry of Education and Science, Kirgistan

Kontaktpersonen in der FHM

  • Mehr Informationen zum Programm: www.erasmusplus.de
  • Schlagworte: Internationaler Studiengang, Hospitality-Management, Internationalisierung, Nachhaltigkeit in staatlichen Einrichtungen, Kompetenzen, berufliche & akademische Bildung, Tourismus, Fachkräftesicherung, Beschäftigungsfähigkeit