Workshop: Genderspezifische Kommunikation

FHM Bielefeld meets Berufskolleg Senne: Initiiert durch FHM-Professorin Dr. Katja Brickwedde bekamen die Medienpsychologie-Studierenden des Kurses MPS05 Besuch von Schülerinnen und Schülern des BK Senne und analysierten gemeinsam Tageszeitungen zum Thema „Genderspezifische Kommunikation“.

Die Leitfragen des Workshops: Wie werden Männer und Frauen in den Medien dargestellt? Wie häufig wird über sie berichtet und in welchem Zusammenhang? Welche Rollen und Attribute werden den Geschlechtern zugeschrieben? In Kleingruppen untersuchten die Seminarteilnehmer die Unterschiede bei der Darstellung von Frauen und Männern in verschiedenen überregionalen und regionalen Tageszeitungen. Die Ergebnisse wurden anschließend in großer Runde vorgestellt und angeregt diskutiert. Sie überraschten alle in ihrer Deutlichkeit, denn Männer waren in den Zeitungen stark überrepräsentiert und besonders häufig in den Rubriken Wirtschaft, Politik und Sport zu finden, während Frauen eher im Kulturteil Erwähnung fanden und insgesamt deutlich seltener dargestellt wurden.

Wie über das erforschte Thema in einer Kreativ-Kampagne aufgeklärt werden kann, wird Bestandteil eines weiteren gemeinsamen Workshops am Berufskolleg in Senne sein.